Pharmabranche
Genentech lehnt Roche-Angebot weiter ab

Der US-Biotechkonzern Genentech sieht sich durch das Übernahmeangebot des Schweizer Roche-Konzerns weiter unter Wert gehandelt. Die von Roche offerierten 86,50 Dollar je Aktie spiegelten nicht das Potenzial der Firma.

HB ZÜRICH. Genentech glaube, wesentlich mehr Wert für seine Aktionäre schaffen zu können, hieß es in den Präsentationsunterlagen am Montag.

Genentech sieht sich auf Kurs, die 2010 angepeilten Ziele zu erreichen oder zu übertreffen. Gleichzeitig legte der Konzern langfristige Prognosen vor, denen zufolge der Umsatz bis 2018 auf 26,9 Mrd. Dollar und der Gewinn auf 12,86 Dollar je Aktie steigen soll. Verglichen mit 2008 wären das eine Umsatzverdopplung und eine Vervierfachung des Gewinns je Anteilsschein.

Genentech hatte die Präsentation vorgezogen, nachdem das Unternehmen das Roche-Angebot als zu niedrig zurückgewiesen und den Aktionären von der Annahme abgeraten hatte. Für angemessen hält der Genentech-Verwaltungsrat einen Übernahmepreis von 112 Dollar je Aktie.

Analysten gehen davon aus, dass Roche nicht um eine Erhöhung seiner Offerte herumkommt. Vom Tisch ist hingegen die Frage, ob die Basler die insgesamt 42 Mrd. Dollar teure Übernahme der 44 Prozent noch nicht in ihrem Besitz befindlichen Anteile auch finanzieren können. In den vergangenen Wochen hatten die Investoren Roche Anleihen in verschiedenen Währungen im Gesamtwert von rund 30 Mrd. Dollar praktisch aus den Händen gerissen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%