Pharmabranche
J&J mit starken Zahlen

Nach überraschend starken Quartalszahlen blickt der US-Pharmariese Johnson&Johnson optimistisch in die Zukunft. Nun will man die Gewinnprognosen der Experten sogar übertreffen.
  • 0
Bangalore

Wie das Unternehmen mitteilte, erwartet man für das laufende Jahr einen Gewinn je Aktie von 4,90 bis 5,00 Dollar.

Branchenexperten gehen dagegen im Schnitt bislang lediglich von 4,84 Dollar aus. Im ersten Quartal belief sich der Umsatz auf 16,2 Milliarden Dollar und übertraf damit die Markterwartungen. Analysten hatten im Schnitt mit lediglich 15,87 Milliarden gerechnet. Vor Sonderposten belief sich der Quartalsgewinn je Aktie auf 1,35 Dollar. Analysten hatten mit lediglich 1,26 Dollar gerechnet.

Die J&J-Aktie zog am Dienstag im vorbörslichen um 1,9 Prozent an.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pharmabranche: J&J mit starken Zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%