Pharmabranche
Roche und Genentech wohl vor Einigung

Offenbar könnte heute das lange Gerangel zwischen Roche und Genentech ein Ende finden. Der Schweizer Pharmakonzern könnte laut Medienberichten sein Angebot für eine vollständige Übernahme des US-Biotechkonzerns Genentech nochmals aufstocken. Es wäre der nächste Milliardendeal in der Pharmabranche.

HB NEW YORK. Der Basler Konzern verhandle darüber, die Aktien der Genentech-Minderheitsaktionäre für 95 Dollar je Aktie abzukaufen, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Montag.

Damit hätte das Geschäft ein Volumen von 46,7 Mrd. Dollar. Den Kreisen zufolge hatten beide Parteien direkte Gespräche aufgenommen, nachdem Roche sein Angebot für Genentech am Freitag auf 93 Dollar je Aktie von 86,50 Dollar erhöht hatte. Die Unternehmen wollten sich nicht dazu äußern.

Das "Wall Street Journal" berichtete, Roche und Genentech könnten noch am Montag eine Einigung bekanntgeben. Jedoch sei es auch möglich, dass die Verhandlungen noch scheitern.

Roche hatte bereits im vergangenen Juli angekündigt, die 44 Prozent an Genentech kaufen zu wollen, die der Konzern noch nicht besitzt. Der Genentech-Verwaltungsrat hatte die bisherigen Roche-Angebote jedoch als zu niedrig zurückgewiesen. Die meisten Aktionäre waren diesem Ratschlag waren gefolgt und hatten ihre Papiere behalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%