Pharmabranche
Sanofi-Aventis drohen Einschnitte

Offenbar will Sanofi-Aventis den Konzern umstrukturieren, da wichtige Patente auslaufen und die Hersteller von Nachahmer-Medikamenten bestehende Patente immer aggressiver angreifen. Gewerkschaften befürchten nun Einschnitte im Außendienst und in der Forschung. Bereits im letzten Jahr hat das Unternehmen die Zahl der Mitarbeiter reduziert.

PARIS/FRANKFURT. Der französische Pharma-Riese Sanofi-Aventis steht vor einem Konzernumbau. Nach Angaben französischer Gewerkschaften hat der Vorstand in der vergangenen Woche intern umfangreiche Restrukturierungen angekündigt. "Wir wissen weder, wie sich das auf die Zahl der Arbeitsplätze auswirken wird, noch haben wie Klarheit über den Zeitplan", sagte Thierry Bodin, Arbeitnehmervertreter bei Sanofi der Gewerkschaft CGT. Sanofi selbst machte dazu keine Angaben.

Wie alle großen Pharma-Konzerne kämpft der weltweit zweitgrößte Anbieter von verschreibungspflichtigen Medikamenten mit dem Problem, dass in absehbarer Zukunft bei umsatzstarken Produkten der Patentschutz abläuft. Zudem greifen die Hersteller von Nachahmer-Medikamenten (Generika) bestehende Patente immer aggressiver an. In Deutschland sind Nachahmer-Medikamente des Blutverdünners Plavix - mit 2,6 Mrd. Euro Weltumsatz eines der Topprodukte von Sanofi - früher auf den Markt gelangt als erwartet.

Auch in den USA trafen den Konzern Rückschläge: Er verlor jüngst einen Patentstreit um sein Krebsmittel Eloxatin. Wichtige Umsatzträger wie das Krebsmittel Taxotere (2,7 Mrd. Euro Umsatz) und das Thrombosemittel Lovenox (2,1 Mrd. Euro) werden ihren Patentschutz in den nächsten Jahren einbüßen. Die Wachstumsraten im Pharmageschäft dürften damit zusehends unter Druck geraten. Im ersten Quartal 2009 hat der Konzernumsatz noch um gut zwei Prozent auf 7,1 Mrd. Euro zugelegt.

Seite 1:

Sanofi-Aventis drohen Einschnitte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%