Pharmabranche
Sanofi-Aventis will zuschlagen

Die Pharmabranche steht vor einem Umbruch. Nach dem Konkurrenten Pfizer will nun nämlich auch Saofi-Aventis zukaufen. Laut einem Medienbericht sucht der Konzern nach einem Übernahmekandidaten.

HB LONDON. Nach der jüngsten Großakquisition in der Branche sucht auch der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis einem Pressebericht zufolge nach Übernahmezielen. Mit den Zukäufen wolle der neue Unternehmenschef Chris Viehbacher den Pharmakonzern vergrößern und breiter aufstellen, berichtet die "Financial Times" unter Berufung auf eine Präsentation, die Viehbacher am Freitag seinem Management vorgestellt habe.

Die Schweizer Investmentbank UBS geht der Zeitung zufolge davon aus, dass Sanofi-Aventis zwischen 17 bis 20 Mrd. Euro für einen Zukauf aufbringen könnte. Bristol-Myers Squibb (BMS) sei eine der Übernahmemöglichkeiten, hieß es weiter. Beide Unternehmen kooperieren bei dem Blutverdünner Plavix.

Vor einer Woche hatte der weltweite Branchenprimus Pfizer mitgeteilt, den Konkurrenten Wyeth für 68 Mrd. Dollar (52 Mrd Euro) schlucken zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%