Pharmabranche
Wilex-Partner UCB übertrifft Erwartungen

Der belgische Pharmakonzern UCB hat einen leichten Gewinn- und Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Allerdings, und das ist an der Börse ja auch sehr wichtig, konnte das Unternehmen die Markterwartungen übertreffen.

HB BRÜSSEL. Das Partnerunternehmen der Münchner Biotechfirma Wilex erzielte im Jahr 2008 bei Umsätzen von 3,6 Mrd. Euro einen operativen Gewinn von 733 Mio. Euro, was jeweils einem Minus von einem Prozent entspricht. Allerdings schlug vor allem die Übernahme der deutschen Schwarz Pharma kräftig zu Buche und drückte den Nettogewinn um fast Dreiviertel auf 42 Mio. Euro, wie UCB am Dienstag mitteilte. Für 2009 hob UCB die Gewinnprognose auf 680 von bisher 650 Mio. Euro an.

Wilex hatte UCB Anfang des Jahres als Partner gewonnen und damit einen drohenden finanziellen Engpass abgewendet. Wilex übernimmt die Rechte zur Weiterentwicklung des gesamten präklinischen Krebsmittel-Programms von UCB. Im Gegenzug beteiligt sich der Brüsseler Konzern über eine Kapitalerhöhung mit gut 13 Prozent an Wilex und wird damit drittgrößter Anteilseigner nach dem SAP-Gründer und Software-Milliardär Dietmar Hopp sowie dem Finanzinvestor Apax.

Dank der Partnerschaft mit UCB stellte Wilex für dieses Jahr erstmals Umsätze in Aussicht. Angesichts zu erwartender erfolgsabhängiger Zahlungen von UCB dürfte 2009 ein Umsatz von rund zehn Mio. Euro erzielt werden, teilte die 1997 gegründete Wilex unlängst mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%