Pharmahändler
Rabattschlacht belastet Celesio

Die anhaltende Rabattschlacht im deutschen Medikamentenhandel wirkt sich auf das Ergebnis von Celesio aus. Außerdem machte der starke Euro dem Unternehmen im dritten Quartal zu schaffen.
  • 0

StuttgartDer Pharmahändler Celesio hat die anhaltende Rabattschlacht im deutschen Medikamentenhandel erneut zu spüren bekommen. Hinzu kam ein kräftiger Gegenwind vom starken Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag im dritten Quartal bei 100,4 Millionen Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Im Vorjahr waren es 106,2 Millionen Euro gewesen. Der Umsatz schrumpfte von 5,45 Milliarden Euro auf 5,26 Milliarden Euro.

Unter dem Strich schrieb das Unternehmen nach Minderheiten wieder einen Gewinn von 34,8 Millionen Euro nach einem Verlust von 5,1 Millionen Euro im Vorjahr. Allerdings sind in der Vorjahreszahl Sondereffekte wie etwa Abschreibungen auf verkaufte Töchter eingerechnet.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei im dritten Quartal auf 131,8 Millionen Euro gesunken nach 152,5 Millionen Euro vor Jahresfrist. Analysten hatten mit einem operativen Ergebnis von 140 Millionen Euro gerechnet.
"Wir gehen davon aus, dass der irrationale Rabattwettbewerb in Deutschland noch mindestens bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres anhält", sagte Konzernchefin Marion Helmes. Das Unternehmen, das vor der Übernahme durch den US-Pharmagroßhändler McKesson steht, rechnet für das Gesamtjahr weiter mit einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 405 bis 425 Millionen Euro

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pharmahändler: Rabattschlacht belastet Celesio"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%