Pharmaindustrie
Celesio will Panpharma komplett übernehmen

Der Pharmakonzern Celesio will die brasilianische Tochterunternehmen für 260 Millionen Euro komplett übernehmen und so seine Aktivitäten in Südamerika ausweiten. Noch haben die Kartellbehörden nicht zugestimmt.
  • 0

StuttgartDer Pharmagroßhändler Celesio übernimmt die brasilianische Tochter Panpharma komplett. Der Kaufpreis für den Restanteil in Höhe 49,9 Prozent betrage rund 260 Millionen Euro, teilte Celesio am Donnerstag in Stuttgart mit. Bis Ende Juni soll das Geschäft abgeschlossen sein. Der Deal steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden.

Der zum Haniel-Konzern gehörende deutsche Konzern hatte 2009 für rund 125 Millionen Euro 50,1 Prozent an Brasiliens größtem Pharmagroßhändler übernommen und sich die Option auf eine Komplettübernahme gesichert. Mit dem damaligen Kauf hatten sich die Stuttgarter erstmals in Südamerika engagiert.

Der neue Celesio-Chef Markus Pinger hatte schon mehrfach erklärt, dass er die von seinem Vorgänger Fritz Oesterle eingeleitete Expansion in Südamerika fortführen möchte. 2011 setzte Celesio in Brasilien bereits rund 1,65 Milliarden Euro um. Das Land trug damit mehr als sieben Prozent zum Konzernumsatz bei.

Brasilien gehört zu den am schnellsten wachsenden Pharmamärkten der Welt. Im vergangenen Jahr baute Celesio seine Position in Brasilien mit der Mehrheitsübernahme an dem Spezialpharmahändler Oncoprod Group aus.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pharmaindustrie: Celesio will Panpharma komplett übernehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%