Pharmakonzerne
Sanofi-Aventis streicht Vertriebsstellen

Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis hat in den USA Stellenstreichungen angekündigt. Im Vertrieb würden bis zu zehn Prozent der 6 500 Stellen gestrichen, sagte ein Unternehmenssprecher am Freitag in Paris auf Anfrage. Sanofi-Aventis hatte sich zuvor bereits von Mitarbeitern in Frankreich getrennt.

HB PARIS. Damit reagiert der Konzern auf die Herausforderungen in der Branche mit zunehmender Regulierung durch die Zulassungsbehörden und den Wettbewerb durch Anbieter von Nachahmermedikamenten.

Wegen sinkender Arzneimittelpreise und der Nichterstattung einzelner seiner Medikamente in Deutschland durch die gesetzlichen Krankenkassen wurden auch in Deutschland Stellen - vor allem im Außendienst - abgebaut. Im vergangenen Jahr fielen in Deutschland 300 Stellen weg.

In Deutschland beschäftigt Sanofi-Aventis 10 000 Mitarbeiter - alleine 8 000 am Standort in Frankfurt Höchst. Höchst ist seit der Aventis-Übernahme durch Sanofi-Synthelabo im Jahr 2004 einer der bedeutenden Sanofi-Standorte weltweit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%