Pirelli
Reifenhersteller forciert Börsenpläne

Nach der chinesischen Übernahme verschwand Pirelli vor zwei Jahren von der Börse. Nun soll die Rückkehr noch in diesem Jahr gestemmt werden. Der Haupteigner ist zu Abschreibungen bereit.
  • 0

MailandDer italienische Reifenhersteller Pirelli beschleunigt seine Rückkehr an die Börse. Der Schritt soll noch in diesem Jahr erfolgen statt wie bislang geplant im ersten Halbjahr 2018, wie das Management am Freitag ankündigte. Zur Begründung verwies es auf positive Geschäftszahlen und eine günstige Marktentwicklung.

Pirelli wurde 2015 von der Börse genommen nach der Übernahme durch den chinesische Chemiekonzern Chemchina. Der Haupteigner habe Bereitschaft gezeigt, seinen Anteil im Zuge der Aktienmarktnotierung unter 50 Prozent zu reduzieren, erklärte Pirelli. Das Unternehmen solle entweder wieder in Mailand gelistet werden oder an einer anderen führenden internationalen Börse.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pirelli : Reifenhersteller forciert Börsenpläne"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%