Pischetsrieder will in höherwertige Segmente
VW setzt weiter auf China

Die Wolfsburger Volkswagen AG hat in den ersten zwei Monaten für die Marke VW in Deutschland einen Absatz auf Vorjahresniveau erzielt und ihren Marktanteil bei einem sinkenden Gesamtmarkt weiter gesteigert.

HB GENF. Das sagte VW-Vertriebsvorstand Detlef Wittig am Dienstag auf dem Genfer Automobilsalon. Für den Gesamtmarkt erwartet Wittig einen Rückgang um 3 bis 4 Prozent. "Wir haben unseren Marktanteil gesteigert", führte er aus. Eine genaue Zahl wollte er noch nicht nennen. In China will der Konzern Wittig zufolge im laufenden Jahr deutlich mehr Fahrzeuge verkaufen als im Vorjahr.

VW wolle 800 000 bis 900 000 Pkw verkaufen im Vergleich zu 698 000 Pkw inklusive Importe im Vorjahr. Der Konzern werde wegen des stark wachsenden Marktes in China aber möglicherweise Marktanteile verlieren. Langfristig wolle VW einen Anteil von 30 Prozent halten. 2003 hatte der Marktanteil laut Wittig noch bei rund 35 Prozent gelegen. "Wir werden sicherlich Marktanteile verlieren, wenn der Markt sich weiter mit 30 Prozent Wachstum entwickelt", sagte er. "So schnell werden wir die Kapazitäten nicht steigern können", sagte er weiter.

Seite 1:

VW setzt weiter auf China

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%