Pkw-Neuzulassungen
Importautos holen auf dem deutschen Automarkt auf

Der deutsche Automarkt hat im Oktober wieder leicht zugelegt. Dabei interessieren sich die Deutschem immer mehr für ausländische Autos. Die importierten Autos haben bei den Neuanmeldungen stärker zugelegt als die deutschen Fahrzeuge. Im November könnte sich das Blatt für die Autobauer jedoch wenden.

HB HAMBURG. Der deutsche Automarkt ist im Oktober um 1,2 Prozent auf 293 000 Neuzulassungen gewachsen, wie die Auto-Importeursverband VDIK mitteilte. Damit liegt der Gesamtmarkt nach zehn Monaten bei 2,84 Mill. neuer Personenwagen, 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Importeure haben nach Angaben ihres Verbandes vom Donnerstag aus Bad Homburg dabei mit einer Steigerung von 3,5 Prozent besser als die deutschen Autobauer abgeschnitten und einen Rekord-Marktanteil von 36,1 Prozent erreicht. Immer besser stehen die Importmarken bei Dieselautos da: Hier wuchs der Marktanteil um 15 Prozent.

Im Vormonat hatten die Autohersteller hier zu Lande ein Absatzplus von rund vier Prozent verzeichnet. Das Plus gehe nicht nur auf das Konto von Firmenkunden, Privatleute hätten in ähnlichem Umfang Neuwagen gekauft. Angesichts der anhaltenden Konsumflaute im Inland hatte die Autoindustrie für 2006 auch nur geringe Zuwächse erwartet nach 3,34 Mill. verkauften Autos im Vorjahr. Die Zahl der Nutzfahrzeug-Zulassungen in Deutschland sank laut VDIK im vergangenen Monat dagegen um 3,6 Prozent. Der Verband machte dafür Vorzieheffekte im September verantwortlich, da zum 1. Oktober schärfere Abgasvorschriften in Kraft traten.

Wegen der insgesamt guten Entwicklung des Nutzfahrzeuggeschäfts im bisherigen Jahresverlauf mit einem Absatzplus von elf Prozent sei auch für das Gesamtjahr mit einenm deutlichen Zuwachs zu rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%