Pkw-Verkäufe
Autoabsatz in Europa bricht ein

Die europäische Autokonjunktur hat sich im Sommer stark abgeschwächt. Besonders im August ist es zu einem regelrechten Einbruch gekommen, allerdings gibt es dafür zumindest eine teilweise Erklärung.

HB PARIS/BRÜSSEL. Im Juli seien die Pkw-Verkäufe um 7,3 Prozent, im August sogar um 15,6 Prozent eingebrochen, teilte die Vereinigung der europäischen Autohersteller Acea am Dienstag mit. Gründe seien eine allgemeine Schwäche des Verbrauchervertrauens und die anhaltend hohen Spritpreise, erklärte der Verband. In den ersten acht Monaten 2008 betrage das Minus beim Absatz 3,9 Prozent.

Volkswagen bleibt den Acea-Angaben zufolge mit einem von Januar bis August leicht auf 20 Prozent erhöhten Marktanteil Europas größter Autobauer, musste aber einen Absatzrückgang von drei Prozent hinnehmen. Mit einem um 0,3 Prozentpunkte auf 12,8 Prozent gesunkenen Marktanteil blieb PSA Peugeot Citroen die Nummer zwei, der Absatzrückgang um sechs Prozent lag aber über dem Branchenschnitt.

Außer Volkswagen gelang es im August keinem deutschen Autohersteller, seinen Marktanteil in Europa zu steigern. Bei BMW sank der Absatz um 16,7 Prozent auf 42 148 Stück. Der Marktanteil sank leicht von 5,3 auf 5,2 Prozent. Bei Daimler gingen die Verkäufe sogar um 18,2 Prozent auf 48 559 Fahrzeuge zurück. Der Marktanteil sank von 6,2 auf 6,0 Prozent.

Die Aktien der deutschen Autobauer reagierten am Dienstag zu Handelsbeginn deutlich auf die Zahlen. So gaben die Papiere von Porsche nach herben Vortagesverlusten nochmals um zwei Prozent auf 82,65 Euro nach. Daimler und BMW verloren jeweils 1,5 Prozent auf 38,30 Euro, bzw. auf 27,54 Euro. Nur die VW-Aktie präsentierte sich praktisch unverändert auf 206,70 Euro.

Seite 1:

Autoabsatz in Europa bricht ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%