Pläne seit Mitte 2004 bekannt
Russland stemmt sich gegen Siemens-Kauf

Erneut ruft eine von Siemens geplante Übernahme Gegner auf den Plan. Der Münchner Technologiekonzert möchte die Mehrheit am russischen Maschinenbauern Power Machines übernehmen - Russlands Industriebehörde ist dagegen.

HB MÜNCHEN/MOSKAU. Damit könnte sich erneut ein Zukauf des Münchner Technologiekonzerns schwieriger als angenommen gestalten. Eine Übernahme durch Siemens würde wegen des Engagements von Power Machines im Rüstungsgeschäft nationale Sicherheitsinteressen gefährden, zitierte die Tageszeitung „Kommersant“ am Mittwoch ein Schreiben der zentralen Behörde des russischen Energie- und Industrieministeriums an Ministerpräsident Michail Fradkow. „Im Moment scheint eine Genehmigung des Geschäfts ungerechtfertigt“, heißt es darin dem Blatt zufolge. Der Artikel trägt die Überschrift „Der Feind vor den Fabriktoren“.

Ein Siemens-Vertreter in Moskau sagte, der Konzern habe die Hoffnung auf eine positive Entscheidung noch nicht aufgegeben. „Wir stimmen absolut darin überein, dass es Gegner und Fürsprecher des Geschäfts gibt. Wir verstehen das sehr gut und warten geduldig auf die offizielle Entscheidung“, sagte er. Bei Siemens in München war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Das russische Industrie- und Energieministerium bestätigte die Existenz des Schreibens nicht.

Analysten sagten, die anhaltende Debatte hinter verschlossenen Türen über einen Siemens-Einstieg mache die tiefe Kluft zwischen Liberalen und Konservativen in der russischen Politik deutlich. „Der Kampf ist ziemlich normal - zwischen ein paar Nationalisten (...) und liberaleren Menschen, die wissen, wie die moderne Welt läuft“, sagte Al Breach, Ökonom bei UBS Brunswick. Ein Sieg der Nationalisten in dieser Frage wäre seinen Worten zufolge allerdings ein Problem. „Das ist der Lackmus-Test für die Frage, welche Haltung diese Leute zu ausländischen Investitionen haben“, sagte Breach.

Seite 1:

Russland stemmt sich gegen Siemens-Kauf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%