Plus bei Umsatz und Aufträgen: Alstom erholt sich wieder

Plus bei Umsatz und Aufträgen
Alstom erholt sich wieder

Der französische Industriekonzern Alstom hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005/06 sowohl den Umsatz als auch die Zahl der Neuaufträge gesteigert.

HB PARIS. Grund für die positive Entwicklung war nach Unternehmensangaben die starke Nachfrage nach Ausrüstung für Kraftwerke. Analysten werteten die Zahlen als weiteren Beleg für die fortschreitende Erholung des Unternehmens, das 2003 dank staatlicher Beihilfen vor dem Kollaps bewahrt wurde. Alstom-Aktien gaben bis zum Nachmittag in Paris um 1,4 Prozent nach auf 56,66 Euro, nachdem sie zuvor ein Zwei-Jahreshoch bei 57,90 Euro markiert hatten.

In den drei Monaten seien die Aufträge auf ein Volumen von 5,4 Mrd. Euro geklettert, teilte der Hersteller des Hochgeschwindigkeitszuges TGV sowie von Kraftwerken am Donnerstag mit. Befragte Analysten hatten im Schnitt einen Auftragseingang von 4,77 Mrd. Euro erwartet. Nun geht die Firma nach eigenen Angaben von einem Auftragsplus im Gesamtjahr auf vergleichbarer Basis von fünf Prozent aus. Bislang hatte sie mit einer Stagnation gerechnet.

Wie Alstom weiter mitteilte, stieg der Umsatz im abgelaufenen Quartal um fünf Prozent auf 3,31 Mrd. Euro. Analysten hatten im Schnitt mit 3,45 Mrd. Euro gerechnet. Alstom bekräftigte zudem die Finanzziele für das Geschäftsjahr per Ende März 2006. Analysten begrüßten die vorgelegten Zahlen. „Es ist positiv für die gesamte Branche, dass die Nachfrage nach Kraftwerken so groß ist“, sagte ein Analyst von JP Morgan.

Alstom ist der weltgrößte Anbieter von Dienstleistungen für Kraftwerke und auch der größte Hersteller von Komplett-Kraftwerken und Dampfturbinen. Der Staat hält 21,14 Prozent an Alstom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%