Pötsch zum VW-Chefaufseher gewählt
„Ich werde meinen Beitrag leisten“

Hans Dieter Pötsch ist neuer Aufsichtsratschef von Volkswagen. Das Kontrollgremium des Wolfsburger Autobauers wählte den 64-Jährigen am Mittwoch zum Nachfolger des zurückgetretenen Firmenpatriarchen Ferdinand Piëch.

WolfsburgDer Österreicher Hans Dieter Pötsch soll Europas größten Autobauer Volkswagen aus der schwersten Krise der Unternehmensgeschichte führen. Der Aufsichtsrat wählte den bisherigen Finanzvorstand des Konzerns am Mittwoch bei einer erneuten Sitzung zum Abgas-Skandal wie erwartet zu seinem neuen Vorsitzenden.

Pötsch löst den seit Ende April übergangsweise amtierenden Berthold Huber ab. Der frühere IG-Metall-Chef hatte den Posten im Frühjahr von Ferdinand Piëch übernommen. Der langjährige VW-Patriarch war nach dem verlorenen Machtpoker mit dem damaligen VW-Chef Martin Winterkorn zurückgetreten.

Pötschs bisherigen Posten als VW-Finanzchef übernimmt – ebenfalls wie erwartet – ab sofort der bisherige Vorstandsvorsitzende der VW-Finanztochter, Frank Witter. Der Aufsichtsrat folgte auch bei dieser Personalie den Empfehlungen seines Präsidiums.

„Es ist mir ein persönliches Anliegen, alles zu tun, damit die Vorgänge restlos aufgeklärt werden“, sagte Pötsch nach der Sitzung in Wolfsburg. Er sei sich der besonderen Verantwortung dabei bewusst. „Ich will und ich werde meinen Beitrag leisten“, so Pötsch.

Wie zuvor der neue VW-Vorstandschef Matthias Müller bat auch Pötsch bei der Aufklärung der Abgas-Affäre um Geduld: „Mit Mutmaßungen oder vagen vorläufigen Sachständen ist aber niemanden gedient. Deshalb wird es noch einige Zeit dauern, bis gesicherte und belastbare Ergebnisse vorliegen und wir Sie umfassend informieren können.“

Seite 1:

„Ich werde meinen Beitrag leisten“

Seite 2:

Weil bricht Lanze für Pötsch

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%