Porzellanhersteller: Rosenthal meldet Insolvenz an

Porzellanhersteller
Rosenthal meldet Insolvenz an

Es hatte sich angedeutet: Der traditionsreiche Porzellanhersteller Rosenthal ist pleite. Hintergrund ist die Insolvenz des Mutterkonzerns Waterford Wedgwood. Für die Mitarbeiter von Rosenthal beginnt nun die Zeit des Zitterns.

HB FRANKFURT. Der traditionsreiche Porzellanhersteller Rosenthal hat Insolvenz angemeldet, wie Unternehmenssprecherin Sabine Schrenk am Freitagnachmittag sagte. Dies sei Konsequenz aus der Insolvenz des Mutterkonzerns Waterford Wedgwood, erläuterte Schrenk. Zuständig sei das Amtsgericht Hof.

Am Montag hatte die irisch-britische Waterford Wedgwood Gruppe hat Insolvenz angemeldet. Als Grund wurde angegeben, es sei nicht gelungen, den in finanzielle Schwierigkeiten steckenden Hersteller von Porzellan und Kristallglas zu restrukturieren oder einen Käufer zu finden. Sowohl die britischen Zweige der Gruppe als auch die irische Muttergesellschaft wurden unter Verwaltung der Beratungsfirma Deloitte gestellt. Diese kündigte an, die Geschäfte sollten weitergeführt werden, während nach einem Käufer gesucht werde.

Rosenthal hatte am Montag noch erklärt, man sei von der Insolvenz der Mutter ausgenommen. Es würden Gespräche mit einem potenten Investor über den Verkauf von Rosenthal weiter geführt, hieß es noch zu Wochenbeginn. Waterford Wedgwood hatte 1998 einen Großteil der Rosenthal-Aktien übernommen und hält mittlerweile 90,7 Prozent.

Die Rosenthal-Mutter Waterford Wedgwood ist ein traditionsreicher Name für Porzellan und Kristallglas in Großbritannien und Irland. Das Unternehmen entstand in seiner heutigen Form im Jahr 1986 aus dem Zusammenschluss des 1759 in Stoke-on-Trent in England gegründeten Keramik- und Porzellanherstellers Wedgwood und eines 1783 in Waterford in Irland entstandenen Kristallglasproduzenten.

Seit 1998 gehört auch der weltbekannte und jetzt insolvente deutsche Porzellanhersteller Rosenthal in Selb (Oberfranken) zu der Holding mit Sitz in Irland.

Seite 1:

Rosenthal meldet Insolvenz an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%