Positive Zeichen für MAN
Scania-Chef gibt Lock-Signale

Nachdem die Fusion von Scania und MAN schon fast als gestorben galt, gibt es nun wieder positive Zeichen. Die kommen Medienberichten zufolge ausgerechnet von Scania-Chef Östling, der bisher als strikter Gegner einer Übernahme durch MAN galt. Zudem kursiert in Branchenkreisen schon ein Plan B.

HB MÜNCHEN/HANNOVER. Im Übernahmestreit um Scania ist der Chef des schwedischen Lastwagenherstellers, Leif Östling, nach einem Zeitungsbericht überraschend auf MAN zugegangen. Östling, der bisher als strikter Gegner einer Übernahme durch MAN galt, habe bei einem Treffen mit Investoren erklärt, er sehe eine „Logik“ in einer Kombination mit dem deutschen Unternehmen, zitierte die schwedische Wirtschaftszeitung „Dagens Industri“ am Mittwoch nicht namentlich genannte Personen aus dem Umfeld des Treffens. Er sei nicht so negativ eingestellt wie bei dem einst gescheiterten Übernahmeversuch durch Volvo.

Vorstandschef Leif Östling habe bei einem Treffen mit Investoren Anfang der Woche von möglichen Synergien bei einem Zusammenschluss gesprochen, bestätigte eine Scania-Sprecherin am Mittwoch. Dem müssten aber Nachteile, etwa der drohende Verlust von Marktanteilen gegenübergestellt werden.

Ein MAN-Sprecher wollte sich dazu am Mittwoch nicht äußern. Unterdessen gibt es Spekulationen um ein mögliches zweistufiges Vorgehen bei der Übernahme, mit dem MAN den größten Scania-Aktionär Volkswagen nach dessen schroffer Absage umzustimmen versuche.

Demnach solle VW zunächst im Rahmen der milliardenschweren Übernahme-Offerte von MAN sein Aktienpaket von 34 Prozent andienen, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. In einem zweiten Schritt sei geplant, dass VW sein südamerikanisches Geschäft mit schweren Lastwagen in den dann fusionierten MAN-Scania-Konzern einbringe und dafür weitere Aktien des Unternehmens erhalte. In Branchenkreisen hieß es, dies sei ein denkbares Modell, wenn man einen Dreierbund aus MAN, Scania und dem brasilianischen Lastwagengeschäft von VW schmieden wolle.

Seite 1:

Scania-Chef gibt Lock-Signale

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%