Positiver Ausblick
Anglo American steigert Gewinn deutlich

Dank eines boomenden Geschäftes mit unedlen Metallen hat der Minenbetreiber Anglo American seinen Gewinn in der ersten Hälfte um gut 50 Prozent gesteigert. Bei der Vorlage der jüngsten Zahlen gab das größte Privatunternehmen Südafrikas am Donnerstag außerdem einen positiven Ausblick für die weitere Geschäftsentwicklung.

HB LONDON. Die globalen Rahmenbedingungen begünstigten die Rohstoffmärkte, sagte Firmenchef Tony Trahar in London, wo die Aktien von Anglo American an der Börse notiert werden. Günstig auf die Kerngeschäftsfelder des Unternehmens wirkt sich demnach vor allem die wirtschaftliche Entwicklung in den USA, Japan, China, Russland und Indien aus. Dagegen beeinträchtige das lahmende Wirtschaftswachstum in Europa das von Anglo American ebenfalls betriebene Geschäft mit Papier und Verpackungen.

Für das erste Halbjahr weist die Firma nach eigenen Angaben einen Gewinn vor Abschreibungen und Sondereffekten von 1,3 Milliarden Dollar nach 856 Millionen Dollar in der ersten Hälfte 2003 aus. Analysten hatten im Schnitt mit einem Ertrag von 1,253 Millionen Dollar gerechnet. Im wichtigsten Geschäftsbereich der unedlen Metalle verzeichnete Anglo American einen Gewinnsprung auf 455 Millionen Dollar von zuvor 60 Millionen Dollar. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent auf 15,24 Milliarden Dollar zu. Die ANGLO-Aktie lag am Donnerstagmittag in London mit 1194 Pence 0,67 Prozent im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%