Positiver Ausblick
Homag erfreut seine neuen Anleger

Der Maschinenbauer Homag führt sich bei seinen neuen Anlegern gut ein. Der Börsenneuling sieht noch keine Anzeichen für eine Abkühlung der Nachfrage. Entsprechend positiv fallen die Zahlen des für die Bau- und Möbelindustrie tätigen Unternehmens aus.

HB STUTTGART. Bis mindestens ins nächste Jahr hinein werde die Auftragslage zufriedenstellend sein, stellte der Vorstand am Donnerstag in seinem in Schopfloch im Schwarzwald veröffentlichten Halbjahresbericht in Aussicht. Mit dem dicken Auftragsbuch in der Hand sieht Vorstandschef Joachim Brenk die Ziele für 2008 nach der ersten Hälfte des Jahres nicht mehr in Gefahr. "Obwohl die Rahmenbedingungen schwieriger geworden sind, können wir alle unsere Prognosen für 2008 bestätigen", sagte der Chef des Unternehmens.

Der Umsatz soll erstmals über die Marke von 900 (2007: 837) Millionen Euro springen. Das operative Ergebnis (Ebitda) soll im gleichen Tempo wie der Umsatz wachsen. Der Überschuss nach Anteilen Dritter soll schneller zulegen und 30 Prozent über dem Vorjahreswert von 32 Millionen liegen. Grund dafür seien geringere Ausgaben für Zinsen, 2007 musste Homag zudem die Kosten für den Börsengang verbuchen.

Mit dem zweiten Quartal ist der unter anderem für den Ikea-Zulieferer Swedwood tätige Maschinenbauer zufrieden. Der Umsatz habe um 16 Prozent auf 223 Millionen Euro zugelegt. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen kletterte ohne die Kosten der Mitarbeiterbeteiligung um 47 Prozent auf 25,2 Millionen Euro. Der Gewinn nach Anteilen Dritter vervielfachte sich auf 8,8 Millionen Euro.

Nach den ersten sechs Monaten des Jahres 2008 sieht sich Homag weitgehend im Plan. Der Umsatz liegt mit 450 Millionen Euro bei der Hälfte der anvisierten Jahreserlöse, der Überschuss nach Anteilen Dritter stieg um 64 Prozent auf 20 Millionen Euro.

Mit den gestiegenen Stahl- und Metallpreisen kommt Homag besser zurecht als andere Maschinenbauer. Die höheren Preise für Rohmaterial blieben eher bei den Homag-Zulieferern hängen, sagte der Vorstandschef vor kurzem. Homag beziehe oft Halbfertigwaren, bearbeitete Guss-Produkte oder Bleche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%