Preisabsprachen
Kartellbuße gegen Duschgel- und Zahncremehersteller

Vier Markenhersteller von Geschirrspülmitteln, Duschgel und Zahncreme müssen insgesamt 37 Mill. Euro Kartellbußen zahlen. Sie haben Preiserhöhungen untereinander abgestimmt.

HB FRANKFURT. Das Bonner Bundeskartellamt verhängte am Mittwoch Bußgelder, weil sich Henkel, Schwarzkopf, Sara Lee und Unilever über Preiserhöhungen für die Drogerieartikel abgestimmt und über die Verhandlungen mit dem Einzelhandel gegenseitig informiert hätten. Zum Jahreswechsel 2005/06 seien die Preise für "Pril" und "Palmolive", "Fa" und "Duschdas" sowie "Signal", "Colgate" und "Dentagard" jeweils um etwa fünf Prozent erhöht worden.

Auch gegen die übrigen Teilnehmer der Absprachen sollen Verfahren eingeleitet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%