Preisdruck in der Branche bleibt hoch
Fehlstart für den neuen Golf

Fehlstart für den neuen Golf: Volkswagen muss neue Kunden für sein wichtigstes Modell bereits dreieinhalb Monate nach der Markteinführung mit Rabatten locken. VW teilte am Montag mit, dass alle Kunden ab sofort die Klimaanlage, die mit 1 225 Euro in der Aufpreisliste steht, nicht bezahlen müssen. Das entspricht einem Preisvorteil von bis zu acht Prozent.

cha/hof FRANKFURT. VW begründet die Rabatte mit dem 30. Geburtstag des meistverkauften VW-Modells. Ein VW-Sprecher räumte jedoch auf Anfrage ein, dass es sich dabei um eine Reaktion auf die schwache Automobilnachfrage handelt: „Jeder Hersteller muss sich am Markt orientieren, auch VW.“

Dagegen wird ein direkter Zusammenhang mit der Preispolitik von Opel dementiert. „Wir richten uns bei den Preisen nicht nach den Konkurrenten“, sagte ein Sprecher. Die Rüsselsheimer hatten vor kurzem angekündigt, das neue Kompaktmodell Astra mit einem Preisvorteil von rund 2 000 Euro gegen den Hauptkonkurrenten VW Golf ins Rennen zu schicken.

Die Hoffnungen der Wolfsburger, sich mit der fünften Auflage des Golfs dem Preisdruck in der Branche entziehen zu können, haben damit einen empfindlichen Dämpfer erhalten. Dies wird nicht ohne Auswirkungen auf die Erträge bleiben. Schließlich sollte der Golf nach Analystenberechnungen in diesem Jahr den höchsten Ergebnisbeitrag aller Konzernmodelle liefern.

Einige Banken wie Merrill Lynch und ING-BHF haben unter anderem mit Hinweis auf die Probleme beim Golf V ihre Bewertungen der VW-Aktie bereits nach unten korrigiert. Merrill Lynch weist dabei darauf hin, „dass die Auslieferungsvolumina des Konzerns an die Händler zwar über Plan liegen können, die Händlerverkäufe an die Endkunden aber nicht“. Die jetzt verkündeten Rabatte hätten vor allem einen negativen Einfluss auf die Ambitionen, die Marge des Golfs V gegenüber seinem Vorgänger um 10 % zu erhöhen, schreiben die Experten.

Seite 1:

Fehlstart für den neuen Golf

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%