Preisdruck schmälert Marge
Steag Hamatech verspürt Nachfrageschub

Der Spezialanlagenbauer Steag Hamatech ist dank eines Nachfrageschubs erfolgreich ins neue Geschäftsjahr gestartet. Im ersten Quartal 2004 konnte das Unternehmen eine Verbesserung bei Umsatz und Ergebnis verzeichnen. Der anhaltende Preisdruck schmälerte aber die Bruttomarge.

HB STERNENFELS. Wegen eines deutlichen Volumenzuwachses habe sich der Umsatz in den ersten drei Monaten 2004 um 64 % auf 49,6 Mill. € verbessert, teilte der Hersteller von Produktionsmaschinen für optische Speichermedien wie CDs und DVDs am Donnerstagabend mit. Der Jahresüberschuss legte auf 1,7 (Vorjahresperiode: 0,5) Mill. € zu, das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg auf 2,8 (1,1) Mill. €. Der Auftragseingang verdoppelte sich nahezu auf 42,5 (23,2) Mill. €.

Die Bruttomarge von Steag Hamatech ging auf 17 (23) Prozent zurück. Konkurrent Singulus hatte am Mittwoch mit 7,3 % die schlechteste operative Rendite seit seinem Börsengang 1997 ausgewiesen. Steag Hamatech bekräftigte seine Prognose, im Gesamtjahr 2004 Umsatz und Vorsteuerergebnis zu steigern. Insbesondere die Auftragseingänge für wiederbeschreibbare DVDs (DVD/R) hätten sich auch im April positiv entwickelt, hieß es. Zudem treibe das Unternehmen die geplante Senkung der Herstellungskosten weiter voran.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%