Preiserhöhungen geplant
Rohstoffpreise lassen Degussas Gewinn schrumpfen

Der Spezialchemiekonzern Degussa hat wegen der schwachen Konjunktur und hoher Rohstoffpreise im Auftaktquartal weniger verdient. Der Vorstand ist aber zuversichtlich, diese Einbußen im weiteren Verlauf ausgleichen zu können.

HB DÜSSELDORF. „Trotz des verhaltenen Starts gehen wir davon aus, die deutlich gestiegenen Rohstoffkosten durch weitere Preisanpassungen in den nächsten Quartalen ausgleichen zu können“, teilte Vorstandschef Utz-Hellmuth Felcht am Mittwoch im Vorfeld des Aktionärstreffens in Düsseldorf mit. „Eine befriedigende konjunkturelle Entwicklung vorausgesetzt, erwarten wir für 2005 eine leichte Steigerung bei Umsatz und Ebit“, bekräftigte er.

2004 war Degussa durch umfangreiche Sparmaßnahmen in die Gewinnzone zurück gekehrt und hatte bei einem Umsatz von 11,2 Milliarden Euro einen Überschuss von 298 Millionen Euro verbucht sowie einen operativen Gewinn von 965 Millionen Euro. Die Aktionäre sollen einen Dividende von 1,10 Euro erhalten.

Das zum Bergbaukonzern RAG gehörende Unternehmen verzeichnete im Auftaktquartal einen Rückgang des operativen Gewinns um sieben Prozent auf 204 Millionen Euro. Der Überschuss fiel auf 72 (Vorjahr: 90) Millionen Euro. Gleichzeitig erhöhte sich der Umsatz um drei Prozent auf 2,767 Milliarden Euro.

Das im Nebenwertesegment MDax gelistete Unternehmen hatte bereits angekündigt, seine Kosten auch durch einen Stellenabbau senken zu wollen. Felcht hatte Anfang März erklärt, in den kommenden Jahren sollten jährlich zwischen 600 und 1200 Arbeitsplätze gestrichen werden. Ende 2004 zählte der Chemieriese noch 44 600 Mitarbeiter, davon 60 Prozent in Deutschland. Parallel zum Sparprogramm will Degussa seine Expansion im Ausland vorantreiben und prüft dazu auch Akquisitionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%