Preisschlacht mit Nike
Adidas erwartet deutliches Umsatzplus in USA

Der fränkische Sportartikelhersteller Adidas hat seine Prognose für das weltweite Fußballgeschäft im Jahr 2004 angehoben. Zur Verbesserung seiner Position im Problemmarkt Nordamerika wird Adidas offizieller Sponsor der US-Profifußballliga. In den USA erwartet der weltweit zweitgrößte Sportartikelhersteller nach Angaben des Vorstandschefs Herbert Hainer 2005 eine deutliche Umsatzsteigerung.

HB MÜNCHEN. „Ich kann bestätigen, dass die Fußball-Umsätze dieses Jahr 900 Millionen Euro überschreiten werden“ sagte Erich Stamminger, Adidas-Marketingchef und zugleich für das Amerikageschäft verantwortlich, am Dienstag bei einer Investorenkonferenz. „Mehr Umsatz weltweit wird sich auch in einem weltweit höheren Marktanteil von rund 35 Prozent für den Fußballbereich niederschlagen“, fügte Stamminger hinzu. Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft in Portugal hatte Adidas mit einem Anstieg der Fußballumsätze auf über 850 Millionen Euro im Gesamtjahr gerechnet. Im vergangenen Jahr waren es 800 Millionen Euro.

Ab 2005 werde das Unternehmen aus Herzogenaurach für zehn Jahre den US-Profifußball sponsern und alle zwölf Teams ausrüsten, teilte Adidas am Dienstag mit. In den USA hat Adidas seit über einem Jahr Probleme und liefert sich eine Preisschlacht mit dem Branchenprimus Nike. Adidas sieht in Nordamerika aber bereits klare Verbesserungen - im zweiten Quartal stieg der Umsatz währungsbereinigt um vier Prozent. Für 2004 erwartet Adidas wieder ein Umsatzplus in Nordamerika und für 2005 eine deutliche Umsatzsteigerung. „2005 können wir eine deutliche Umsatzverbesserung erwarten“, sagte Hainer mit Blick auf das US-Geschäft.

Die Adidas-Aktie legte ebenso wie der Dax knapp ein Prozent zu und kostete 118 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%