Preiswerte Autos mit guter Qualität
Koreanische "Autozwerge" blasen zum Angriff

Lange Zeit wurden koreanische Automarken in Deutschland als Außenseiter belächelt. Mit zweistelligen Zuwachsraten sind Hyundai, Kia, Daewoo und Ssangyong aber inzwischen zu ernst zu nehmenden Konkurrenten geworden. Die „Autozwerge“ blasen in diesem Jahr zum Angriff auf den deutschen Markt. „Wir starten richtig durch, der Markt ist noch lange nicht ausgereizt“, kündigt der Sprecher der Hyundai Motor Deutschland GmbH, Thomas Rau, an.

HB FRANKFURT. Obwohl der Markt stagniert, wollen die Autobauer aus Fernost ihren Anteil 2004 von 2,3 Prozent auf 3 Prozent ausbauen. Das wäre eine Verdoppelung innerhalb von drei Jahren. Experten halten dies durchaus für möglich. Die Wirtschaftskrise kommt den Koreanern dabei zu Hilfe. „Die deutschen Konsumenten achten immer mehr auf den Preis“, sagt Autoanalyst Georg Stürzer von der Hypo Vereinsbank. „Es kann sich eben nicht jeder einen Mercedes oder VW leisten.“ Schon für 8 490 Euro ist bei der koreanischen Nummer eins Hyundai der Kleinwagen Atos zu bekommen. Zehn Prozent spart ein Käufer im Schnitt bei einem koreanischen Auto im Vergleich zu einem deutschen Wagen.

„Die Koreaner erobern den Markt mit preiswerten Autos, die eine gute Qualität haben“, sagt der Autoexperte Prof. Ferdinand Dudenhöffer. „Die Koreaner sind die absoluten Aufsteiger.“ Zu den bestverkauften Autos gehören der Mini Daewoo Matiz und der Kleinwagen Hyundai Getz. Auch bei Vans und Geländefahrzeugen (Kia Sorento) haben sie sich eine Nische erobert. „Wir müssen neue Kunden in neuen Segmenten gewinnen. Wir wollen nicht mehr der Billiganbieter, sondern der Generalist sein“, sagt Klaus Rippelmeyer von Kia Motors Deutschland. Kia - mit 0,8 Prozent Marktanteil die koreanische Nummer zwei - will mit 14 neuen Modelle bis 2006 Käufer locken.

Seite 1:

Koreanische "Autozwerge" blasen zum Angriff

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%