Prestige-Auftrag
Eurostar gibt Siemens-Zügen den Vorzug

Der Eurotunnel-Betreiber Eurostar will seine neuen Hochgeschwindigkeitszüge bei Siemens ordern. Der Münchener Konzern könnte damit in die Domäne des französischen Rivalen Alstom eindringen und einen wichtigen Prestige-Auftrag an Land ziehen.
  • 0

PARIS, MÜNCHEN, LONDON. Siemens stehe vor einer Lieferung von zehn Velaro-Zügen, wie Eurostar International am Donnerstag mitteilte. Zum Auftragsvolumen machte das Unternehmen keine Angaben. Eurostar erklärte lediglich, dass die Investition in seine Flotte umgerechnet 800 Mio. Euro umfassen soll. Nach Informationen aus verhandlungsnahen Kreisen dürften Siemens mit dem Auftrag mehr als 600 Mio. Euro zufließen.

Die Entscheidung könnte für enormen Aufruhr in der Branche sorgen. Denn bisher war der französische Konzern Alstom der einzige Lieferant der Züge. Aber Eurostar, Betreiber der Hochgeschwindigkeitszüge durch den Kanaltunnel, will jetzt offenbar die Konsequenzen aus einer Pannenserie Ende vergangenen Jahres ziehen. Mehrere Male blieben die Alstom-Züge wegen Vereisung und Problemen mit der Elektronik im Tunnel zwischen England und Frankreich stecken. Tausende von Passagieren mussten bis zu 15 Stunden im Zug ausharren. In diesem Jahr kamen weitere technische Schwierigkeiten wie ein Stromausfall hinzu. Die Züge verkehren zwischen Paris und London sowie Brüssel und London.

Mit der Entscheidung für Siemens als bevorzugtem Bieter hat sich Eurostar gegen den Widerstand der französischen Politik durchgesetzt, die gerne den französischen Siemens-Konkurrenten Alstom als Gewinner gesehen hätte. Alstom baut den Hochgeschwindigkeitszug TGV und dessen Nachfolger AGV. Der Velaro ist eine Eigenentwicklung von Siemens.

Der Eurostar-Auftrag wäre für Siemens prestigeträchtig. In der Regel bekommt der bevorzugte Bieter am Ende auch den Zuschlag. Die ersten Züge sollen in vier Jahren zum Einsatz kommen. Noch sei die Bestellung aber nicht in trockenen Tüchern, sagte ein Branchenexperte, allerdings müsste die französische Regierung massiv eingreifen, um das noch zu verhindern.

Seite 1:

Eurostar gibt Siemens-Zügen den Vorzug

Seite 2:

Kommentare zu " Prestige-Auftrag: Eurostar gibt Siemens-Zügen den Vorzug"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%