Prestigerennen
Mini bremst Smart aus

BMW-Chef Helmut Panke (Foto) verkauft mehr Autos als der Konkurrent Mercedes. Verantwortlich dafür ist vor allem Pankes erfolgreicher Kleinwagen:

Mini: Kaum ein Experte hatte BMW den Vorstoß in das Kleinwagensegment zugetraut. Doch selbst im vierten Jahr legte der Mini weiter zu, bis Ende November um fast fünf Prozent auf 172 576 verkaufte Fahrzeuge. Erfolgreich sind Modellvarianten vom Cabrio über den Diesel bis zum hochmotorisierten Cooper S. Die Kunden ordern beim Mini viele Extras, BMW erzielt Durchschnittspreise von mehr als 20 000 Euro.

Smart: Dagegen hat sich der Kleinwagen der Mercedes-Gruppe zum Sorgenkind im Daimler-Konzern entwickelt. Der Smart wird in diesem Jahr nach Einschätzung von Analysten bis zu 500 Mill. Euro Verlust einfahren. Finanzvorstand Manfred Gentz spricht von einem Sanierungsfall, bei dem nun viele Optionen geprüft würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%