Probleme bei extrem niedrigen Temperaturen
Audi ruft 30.000 A6 in Nordamerika zurück

Audi ruft in den USA und Kanada mehr als 30.000 Autos des Typs A6 in die Werkstatt zurück. In den Autos könnte bei extrem kalter Witterung eine Ventilklappe nicht mehr richtig funktionieren.

HB BERLIN. Die Volkswagen-Sparte Audi hat in Nordamerika mehr als 30.000 Fahrzeuge vom Typ A6 zurückgerufen. Wie Audi of America am Freitagabend in Auburn Hills mitteilte, sind in den USA 28.363 Wagen der Baujahre 1998 und 1999 mit 2,8l-V6-Motor und Automatikgetriebe betroffen. Die Audi-Gesellschaft in Kanada ruft 2432 A6-Fahrzeuge derselben Jahrgänge mit gleicher Bauart zurück.

Als Grund wurde angegeben, in seltenen Fällen könne es bei den betroffenen Wagen bei extrem niedrigen Temperaturen dazu kommen, dass die Drosselklappe wegen Eisablagerungen nicht mehr in die Leerlaufposition zurückkomme. Unfälle wegen des Problems habe es aber bisher keine gegeben, hieß es weiter.

Besitzer der betroffenen Fahrzeuge in 29 US-Bundesstaaten mit entsprechendem Klima würden angeschrieben und angewiesen, ihr Auto in die Werkstatt zu bringen, führte Audi weiter aus. Dort werde die Klappe kostenlos ersetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%