Produktion in Schweinfurt und Eltmann stand still
Wütende Proteste der FAG-Belegschaft gegen Stellenabbau

Mit wütenden Protesten haben rund 2 000 Mitarbeiter des Wälzlagerherstellers FAG Kugelfischer in Schweinfurt auf die geplante Verlagerung von rund 1 000 Stellen nach Osteuropa reagiert.

HB SCHWEINFURT. Bei mehreren Betriebsversammlungen machten die Beschäftigten verschiedener Schichten ihrem Ärger Luft. Die Produktion stand nach Gewerkschaftsangaben weitgehend still. Kugelfischer beschäftigt in Deutschland rund 7 200 Menschen, weltweit 17 600.

Auch bei dem von der Schließung bedrohten FAG-Werk in Eltmann im Landkreis Haßberge sei praktisch nicht gearbeitet worden, sagte der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Schweinfurt, Klaus Ernst. Gewerkschaft und Betriebsrat bekräftigten ihren Widerstand gegen die Pläne des Unternehmens.

Der Vorstandsvorsitzende der FAG Kugelfischer AG, Robert Schullan, hatte am Donnerstag starke Einschnitte angekündigt. Wegen des hohen internationalen Wettbewerbsdrucks müsse das Kegelrollenwerk in Eltmann mit 673 Mitarbeitern bis 2006 geschlossen werden. In Schweinfurt sollen mittelfristig 356 Stellen abgebaut werden. Außerdem plant die Tochter der INA-Schaeffler-Gruppe, übertarifliche Zulagen zu streichen.

Gesamtbetriebsratschef Norbert Lenhard kritisierte das Konzept als rückwärts gewandt: „FAG ist kein Sanierungsfall“. Nach Angaben des Gesamtbetriebsrates ist für Montag ein Sondierungsgespräch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%