Produktions- und Raffinerieproblemen
BP-Chef warnt vor „fürchterlichen“ Quartalszahlen

Der Chef des britischen Öl-Konzerns BP, Tony Hayward, hat vor einem „fürchterlichen“ dritten Quartal gewarnt. Im Oktober will er genaueres bekanntgeben – auch, wie er das die Misere angehen will.

HB LONDON. Die Ergebnisse seien so schlecht wie seit dem Jahr 1992 bis 1993 nicht mehr, sagte Hayward nach Angaben der „Financial Times“ (Dienstag) auf einer Mitarbeiterversammlung in Houston im US-Bundesstaat Texas. Er werde zudem im Oktober eine Restrukturierung des Unternehmens verkünden. BP stellt seine Quartalszahlen am 23. Oktober vor und litt zuletzt unter Produktions- und Raffinerieproblemen.

Im zweiten Quartal 2007 war der Gewinn zu Wiederbeschaffungskosten im Vergleich zum Vorjahr um ein Prozent auf 6,09 Mrd. $ (4,4 Mrd Euro) gesunken. BP gehört zu den weltweit größten Energiekonzernen, die nicht von einem Staat kontrolliert werden. Hayward übernahm den Chefposten im Mai von John Browne, der wegen einer persönlichen Affäre den Hut nehmen musste.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%