Produktionsfehler
Porsche ruft 900 Fahrzeuge zurück

Der Sportwagenhersteller Porsche ruft weltweit rund 900 Fahrzeuge der Baureihen 911 sowie Boxster und Cayman in die Werkstätten.
  • 0

StuttgartEs gebe möglicherweise Probleme mit dem Sicherheitsgurt, sagte ein Porsche-Sprecher. Bei einem Zulieferer habe es einen vorübergehenden Fertigungsfehler gegeben. Bei den zurückgeholten Sportwagen handele es sich um Fahrzeuge der aktuellen Baureihen.

Dort könnten Sicherheitsgurte eingebaut worden sein, an denen die Bohrung im Gurtendbeschlag mit einem zu geringen Durchmesser ausgeführt sei. Der Gurtendbeschlag lasse sich dadurch eventuell nicht ausreichen drehen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Produktionsfehler: Porsche ruft 900 Fahrzeuge zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%