Produktionsniveau konnte gehalten werden
Airbus profitiert von Großaufträgen

Der europäische Flugzeugkonzern fühlt sich durch die jüngsten Milliardenaufträge aus China und den USA im Aufwind.

HB BERLIN. Der Deutschland-Chef von Airbus, Gerhard Puttfarcken sagte der „Welt am Sonntag“, „alles in allem haben wir die letzten drei Jahre außerordentlich erfolgreich hinter uns gebracht“. Das Produktions- und Auslieferungsniveau sei mehr oder weniger gehalten worden. Jetzt sehe man eine Menge positiver Indikatoren. „Wir sind guter Hoffnung, dass wir in diesem Jahr etwas mehr ausliefern können als die 305 Flugzeuge im Vorjahr“, sagte Puttfarcken weiter. In Hamburg würden monatlich zwölf Flugzeuge der Typen A318, 319 und 321 gebaut. Demnächst werde die Produktion um weitere 20 Prozent gesteigert.

Die Verpflichtung von Airbus, für den Superjumbo A380 in Hamburg 2000 neue Arbeitsplätze zu schaffen, könnte übertroffen werden, kündigte der Airbus-Chef an. „Heute haben wir in Hamburg 1600 zusätzliche Mitarbeiter dafür eingestellt. Bis 2007 sollten die 2000 erreicht oder sogar überschritten werden. Airbus werde seine Fabrik in Hamburg-Finkenwerder auch bei weiterem Aufwind für das Unternehmen nicht mehr wesentlich ausbauen. Mit rund 10 000 Mitarbeitern habe man die optimale Größe erreicht. Weitere Arbeit werde an Fremdfirmen vergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%