Produktionsziel erreicht
Harley-Davidson-Geschäft brummt

Das Kult-Bike Harley Davidson ist bei den Zweiradfans begehrter denn je. Vor allem in den USA fand das Motorrad zum Jahresbeginn reißenden Absatz gefunden und bescherte dem US-Unternehmen einen Rekord bei Absatz und Umsatz. Dabei legte der Gewinn von Harley Davidson mehr als doppelt so stark zu wie der Umsatz.

HB MILWAUKEE. Die Erlöse stiegen in dem am 28. März beendeten Abschnitt um 4,7 % auf 1,2 Mrd. Dollar (980 Mio Euro). Der Gewinn wuchs um 9,9 % auf 204,6 Mill. Dollar oder 68 (61) Cent je Aktie, wie das in Milwaukee (Wisconsin) ansässige Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Harley-Davidson dominiert den amerikanischen Mark für schwere Motorräder.

Harley-Davidson lieferte in dem Quartal 74 090 Motorräder aus, ein Plus von 4,9 %. Der US-Absatz erhöhte sich dabei auf 59 744 (56 952) Stück.

Konzernchef Jeffrey L. Bleustein sprach von einem starken Start ins Jahr. Das Produktionsziel für das erste Quartal sei erreicht worden. Harley-Davidson will im Gesamtjahr 317 000 Motorräder herstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%