Prognose angehoben
Continental vor Rekordergebnis

Der Hannoveraner Autozulieferer und Reifenhersteller Continental hat sein operatives Ergebnis im ersten Halbjahr deutlich gesteigert. Nun stellt das Unternehmen sogar eine Anhebung der Gewinnprognose in Aussicht.

HB HANNOVER. Anders als die meisten seiner Kunden kann sich der weltweit viertgrößte Reifenhersteller von der schleppenden Autokonjunktur abkoppeln und peilt für 2004 eine neuerliche Bestmarke beim operativen Ergebnis an. Dabei sieht sich Conti auch nach der bevorstehenden Übernahme des Hamburger Konkurrenten Phoenix finanziell in der Lage, weitere Unternehmenszukäufe zu schultern, hat derzeit aber keine Pläne.

Im ersten Halbjahr konnte Conti sein operatives Konzernergebnis trotz der Lasten durch die Teilschließung eines US-Werks steigern und übertraf damit die Erwartungen des Marktes. Die Conti-Aktie legte daraufhin am Montag zu und führte die Gewinnerliste im deutschen Aktienindex mit Abstand an.

„Für das Gesamtjahr gehen wir von einer Steigerung des Konzernumsatzes aus. Außerdem zeichnet sich ab, dass wir das operative Vorjahresergebnis - trotz der Belastungen durch die Restrukturierung im US-Pkw-Reifenwerk Mayfield - übertreffen werden“, erklärte Konzernchef Manfred Wennemer in Hannover. Bisher war Conti davon ausgegangen, dass eine Ergebnissteigerung einschließlich der Kosten für Mayfield in Höhe von insgesamt 120 Mill. € für dieses Jahr schwierig werde.

Finanzchef Alan Hippe sagte während einer Telefonkonferenz zu Analysten, Conti wäre bei passender Gelegenheit finanziell zu weiteren Zukäufen in der Lage. Derzeit habe man diesbezüglich aber keine Pläne. Sollte sich kein geeignetes Investment finden, würde die Continental AG die Mittel auch in Form einer höheren Dividende oder durch einen Aktienrückkauf an ihre Anteilseigner zurückgeben, fügte Hippe hinzu.

Seite 1:

Continental vor Rekordergebnis

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%