Prognose bekräftigt
Kochautomat wird zum Kassenschlager für Rational

Das Geschäft mit dem erst im vergangenen Jahr auf den Markt gebrachten Kochautomaten „SelfCooking Center" hat dem Großküchengeräte-Hersteller Rational im ersten Geschäftshalbjahr einen deutlichen Umsatz- und Gewinnzuwachs beschert.

HB MÜNCHEN. Auch dank eines verstärkten Absatzes in Deutschland habe Rational in den ersten sechs Monaten mit 111,7 Mill. € 14 % mehr umgesetzt als im Jahr zuvor, teilte das Unternehmen am Dienstag in Landsberg am Lech mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe um 40 % auf 26,2 Mill. € zugelegt.

Das 6000 bis 35 000 € teure „SelfCooking Center“ war im April 2004 auf den Markt gebracht worden. „Rund 70 % unseres Absatzes machen wir mit dem SelfCooking Center“, sagte Rational-Chef Günter Blaschke. Das Gerät gart automatisch Essen und bestimmt dabei selbst Kochdauer, Temperatur und Feuchtigkeit. Der Kunde gibt nur noch das Gericht ein, sogar die Stückzahl und das Gewicht ermittelt der Automat selbsttätig.

Im vergangenen Jahr hatte Rational noch die Entwicklungskosten für den Automaten zu tragen, die dieses Jahr wegfallen. Gestiegene Rohstoffpreise seien durch Einsparungen und eine verbesserte Produktivität wettgemacht worden. „Die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr entsprach vollständig unseren Erwartungen“, sagte Vorstandschef Blaschke.

Rational bekräftigte seine Prognosen für das Gesamtjahr. Der Umsatz soll um zehn Prozent auf 244 Mill. € steigen, das Ebit um zwölf Prozent auf 60 Mill. €.

Die im Kleinwerteindex SDax notierte Rational-Aktie pendelte am Dienstag um den Vortageskurs von 96 €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%