Prognose für 2007 erhöht
GEA mit Gewinnschub im ersten Quartal

Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group hat im ersten Quartal operativ deutlich mehr verdient als im Vorjahr und mehr Aufträge erhalten. Zudem erhöhte das Unternehmen die Prognose für das laufende Jahr.

dpa-afx BOCHUM. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich in den ersten drei Monaten 2007 im Vergleich zum Vorjahr von 35,2 Mill. auf 64,3 Mill. Euro verbessert, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Montag anlässlich der Hauptversammlung in Bochum mit. Damit übertraf das Unternehmen die Prognosen der von dpa-AFX befragte Analysten. Die sechs Experten hatten mit einem Ebit-Anstieg auf 59,57 Mill. Euro gerechnet.

Der Auftragseingang stieg im ersten Jahresviertel um 12,9 Prozent auf 1,381 Mrd. Euro. Der Umsatz lag indessen mit 1,056 Mrd. Euro um 26,1 Prozent über dem Vorjahreswert. Einzelheiten sowie Erläuterungen zu den Ergebnissen des ersten Quartals will das Unternehmen am 09. Mai veröffentlichen.

Für das Jahr 2007 erwartet der Vorstand wegen des hohen Auftragsbestands ein Umsatzwachstum von über zehn Prozent. „Das operative Ergebnis wird überproportional weiter wachsen“, sagte Vorstandschef Jürg Oleas. Damit erhöhte der Konzern die Prognose für laufende Geschäftsjahr leicht. Zuvor war lediglich ein Anstieg von fünf bis zehn Prozent für die kommenden Jahre in Aussicht gestellt worden. Diese Erwartung für die kommenden Jahre bestätigte Oleas erneut.

Auch die Prognose für den Anstieg der konzernweiten Ebit-Marge von derzeit 6,9 auf mehr als acht Prozent in den nächsten drei Jahren bestätigte Oleas./s

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%