Prognose gesenkt
Aixtron übertrifft Gewinnerwartung

Die Aixtron AG hat die Gewinnerwartung der Analysten im dritten Quartal übertroffen.

HB AACHEN. Das Unternehmen meldete am Donnerstag einen Periodenüberschuss von 3,2 Millionen Euro nach einem Fehlbetrag von 1,5 Millionen Euro vor Jahresfrist. Die Konsensprognose lautete auf 1,1 Millionen Euro Überschuss. Beim Umsatz verfehlte das TecDax-Unternehmen mit 30,4 (21,5) Millionen Euro die Erwartung des Marktes von durchschnittlich 35,2 Millionen Euro. Den Auftragsbestand bezifferte Aixtron in ihrer Ad-hoc-Mitteilung per Ende September auf 85,6 (58,4) Millionen Euro einschließlich 11,5 Millionen Euro Umsatzabgrenzungsposten.

Aixtron hat gleichzeitig die Prognosen für 2004 gesenkt. Das Unternehmen geht für das Gesamtjahr nun von einem Umsatz von 125 Millionen bis 130 Millionen Euro aus, stellte die Gesellschaft bei Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal am Donnerstag in Aussicht. Im Sommer war ein Umsatz von 130 Millionen bis 140 Millionen Euro prognostiziert worden. Für den Jahresüberschuss 2004 grenzte Aixtron die Spanne auf drei bis vier Millionen Euro ein verglichen mit zuletzt genannten zwei Millionen bis fünf Millionen Euro. In der Prognose seien Aufwendungen für den Zusammenschluss mit Genus nicht enthalten, hieß es.

Zum 30. September 2004 betrugen die liquiden Mittel nach weiteren Angaben der Gesellschaft 47,5 Millionen Euro gegenüber 45,3 Millionen Euro per Ende 2003. Zum Ende des Berichtszeitraums hätten keine Verbindlichkeiten gegenüber Banken bestanden. Die Eigenkapitalquote lag zum 30. September bei 66 % gegenüber 80 % per 31.



Dezember 2003.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%