Prognose gesenkt
Pfizer schreibt wieder schwarze Zahlen

Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer hat im zweiten Quartal unter dem Strich wieder schwarze Zahlen geschrieben.

HB NEW YORK. Der Gewinn habe 2,86 Mrd. Dollar oder 0,38 Dollar je Aktie betragen nach einem von Sonderbelastungen geprägten Verlust von 3,59 Mrd. Dollar im Vorjahr, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Bereinigt habe sich ein Ergebnis von 0,47 Dollar je Aktie ergeben. Analysten waren im Schnitt von einem Gewinn je Aktie von 0,46 Dollar ausgegangen.

Die Umsätze stiegen im Berichtszeitraum um 24 Prozent auf 12,27 Mrd. Dollar. Für 2004 bekräftigte Pfizer die Prognose eines Gewinns je Aktie über 2,13 Dollar. Pfizer-Aktien hatten am Dienstag mit 32,33 Dollar freundlich geschlossen.

Die Prognose zum Umsatz hat der Pharmakonzern am Mittwoch bei Vorlage der Zweitquartalszahlen auf 52,5 Mrd. bis 53 Mrd. Dollar gesenkt von zuvor 54 Mrd. Dollar. Begründet wurde dies mit dem schwierigeren Geschäftsumfeld und den weniger günstig als erwartet ausgefallenen Folgen der Wechselkursveränderungen. Das aktuelle und künftige Produktportfolio sei nach wie vor robust, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%