Prognosen angehoben
Solarworld mit Gewinn und Umsatzsprung

Das Bonner Solarstrom-Unternehmen Solarworld ist im ersten Halbjahr in die Gewinnzone vorgestoßen und hat seinen Umsatz mehr als verdoppelt. Dank einer anhaltend hohen Nachfrage nach Solartechnologie hob der Konzern seine Prognosen für das Gesamtjahr an.

HB BONN. Wie Solarworld am Mittwoch mitteilte, belief sich der Gewinn nach Steuern in den ersten sechs Monaten 2004 auf fünf Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 3,5 Millionen Euro verbucht. Das operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich auf zehn (Vorjahresperiode: rund minus 2,4) Millionen Euro. Der Konzernumsatz legte um 125 Prozent auf 90,8 Millionen Euro zu.

Solarworld will von dem erwarteten kräftigen Marktwachstum in der Solartechnologie profitieren. „Der Konzern plant, in den nächsten Jahren seine Kapazitäten auf allen Produktionsstufen zu verdoppeln“, gab das Unternehmen in seiner Pflichtmitteilung bekannt. Für 2004 rechnet Solarworld mit einem Gewinn nach Steuern im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Millionenbereich, das beste Ergebnis der Firmengeschichte.

Der Umsatz soll auf über 170 (98,5) Millionen Euro klettern. Bislang lauteten die Prognosen auf einen Gewinn im mittleren einstelligen Millionenbereich sowie einen Umsatz von rund 150 Millionen Euro, wie Finanzvorstand Philipp Koecke im Gespräch mit Reuters erläuterte.

Solarworld ist nach eigenen Angaben auf allen Wertschöpfungsstufen der Solarindustrie - vom Rohstoff Silizium bis zur fertigen Solarstromanlage - aktiv. Das Unternehmen, das Ende Juni 559 Mitarbeiter beschäftigte, ist seit 1999 an der Börse und seit kurzem im Aktienindex Nemax 50 gelistet, der als Sprungbrett für den Technologiewerteindex TecDax gilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%