Prognosen bestätigt
FMC steigert Ebit und Umsatz

Der Dialyse-Spezialist Fresenius Medical Care (FMC) hat im ersten Quartal 2005 bei mehr Umsatz sein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) deutlich gesteigert.

dpa-afx BAD HOMBURG. Das operative Ergebnis sei um zehn Prozent auf 220 Mill. Dollar geklettert, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Mittwoch in Bad Homburg mit. Damit übertraf FMC leicht die Erwartungen der Analysten, die im Schnitt ein Ebit von 219 Mill. Dollar erwartet hatten. Das Unternehmen bestätigte zudem den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr.

Der Umsatz stieg laut FMC-Angaben von Januar bis März um zehn Prozent (wechselkursbereinigt um neun Prozent) auf 1,609 Mrd. Dollar und übertraf damit ebenfalls die Erwartungen der Branchenexperten. Die Analysten waren im Schnitt von 1,597 Mrd. Dollar ausgegangen.

Das Quartalsergebnis stieg 18 Prozent auf 107 Mill. Dollar. Die Experten hatten einen Überschuss von 105 Mill. Dollar prognostiziert. Der Gewinn je Aktie (EPS) erhöhte sich im ersten Quartal ebenfalls um 18 Prozent auf 1,11 Dollar pro Stammaktie (0,37 Dollar pro ADS), verglichen mit 0,94 Dollar (0,31 Dollar pro ADS) im Vorjahreszeitraum.

Die Netto-Investitionen haben in der Berichtsperiode 40 Mill. Dollar betragen, teilte FMC weiter mit. Daraus ergäbe sich ein Free Cash Flow vor Akquisitionen in Höhe von 98 Mill. Dollar. Der Free Cash Flow nach Akquisitionen sank um 13 Prozent auf 76 Mill. Dollar gegenüber 88 Mill. Dollar im Vorjahresquartal.

Für das Geschäftsjahr 2005 bestätigt Fresenius Medical Care seinen Ausblick vor Einfluss durch die Akquisition der Renal Care Group und erwartet ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen sechs und neun Prozent und eine Steigerung des Jahresüberschusses um mehr als zehn Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%