Prognosen übertroffen
Wincor Nixdorf wächst zweistellig

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf seine eigene Wachstumsprognosen übertroffen. Nach einem zweistelligen Ergebnis im Geschäftsjahr 2006/2007 stellt das Unternehmen für das kommende Jahr weitere Verbesserungen in Aussicht.

dpa PADERBORN. Der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf stellt nach einem zweistelligen Wachstum im abgelaufenen Geschäftsjahr für 2007/2008 weitere Verbesserungen in Aussicht. „Wir werden unseren Pfad kontinuierlichen Wachstums auch in Zukunft weiter fortsetzen“, sagte Vorstandschef Eckard Heidloff am Donnerstag bei Bekanntgabe der vorläufigen Jahreszahlen für 2006/2007. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte das Paderborner Unternehmen seine zum Halbjahr angehobenen Zielvorgaben leicht übertroffen.

Die Aktie startete mit Gewinnen in den Handel und notierte zuletzt 1,76 Prozent im Plus bei 63,72 Euro. „Positiv ist, dass Wincor einen optimistischeren Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr gegeben hat als üblich“, sagte ein Börsianer.

Für das seit Oktober laufende Geschäftsjahr peilt Wincor Nixdorf ein Umsatzwachstum von acht Prozent an. Das operative Ergebnis (Ebita) soll sich um zehn Prozent verbessern. „Wie im Berichtsjahr werden dabei wesentliche Wachstumsimpulse aus den Märkten außerhalb Deutschlands sowie aus dem Bankgeschäft kommen“, hieß es.

In 2006/2007 hatte Wincor Nixdorf seinen Umsatz unter anderem dank des starken Auslandsgeschäfts um zehn Prozent auf 2,145 (1,948) Mrd. Euro erhöht. Bereinigt um Wechselkurseffekte lag das Plus bei zwölf Prozent. Der operative Gewinn stieg um 16 Prozent auf 186 (161) Mill. Euro. Unter dem Strich verdiente Wincor im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 109 (VJ: 82) Mill. Euro um knapp 33 Prozent mehr als im Vorjahr. Der operative Cashflow stieg auf 180 (155) Mill. Euro.

Mit den Ergebnissen übertraf Wincor die eigenen Wachstumsprognosen - der Konzern hatte zuletzt beim Umsatz ein Plus von neun Prozent und beim Ebita von 15 Prozent prognostiziert. Die Zahlen lagen zudem durch die Reihe leicht über den von dpa-AFX eingeholten Analystenschätzungen. „Das zurückliegende Geschäftsjahr unterstreicht die Verlässlichkeit unseres Unternehmens“, sagte Vorstandschef Heidloff.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%