Programm beginnt sofort
BASF verdoppelt Aktienrückkauf

BASF will für weitere 500 Mill. Euro weitere Aktien zurückkaufen. Mit dem Rückkauf könne sofort begonnen werden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Damit sollen die Eigenkapitalquote reduziert, die Kapitalkosten gesenkt und das Ergebniss je Aktie erhöht werden.

HB LUDWIGSHAFEN. 2004 habe BASF bereits 11,64 Mill. eigene Aktien im Wert von 500 Mill. Euro zu einem Durchschnittspreis von 42,92 Euro pro Aktie gekauft. Dies entspreche 2,09 % des Grundkapitals. Mit dem Rückkauf könne sofort begonnen werden.

Der vorgesehene Rückkauf werde sich bis in das kommende Jahr erstrecken, sagte ein BASF-Sprecher. Es sei aber noch zu früh, um zu zusätzlichen Rückkaufprogrammen im Jahr 2005 Stellung zu nehmen. Analysten zufolge verfügt BASF über eine hohe Liquidität, was dem Konzern höhere Schulden erlaube. So könnten beispielsweise Zukäufe finanziert werden. Die im Dax gelistete BASF-Aktie notierte am Montag im frühen Handel mit 1,5 Prozent bei 49,49 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%