Industrie
Qiagen voll im Plan

dpa-afx VENLO. Das Biotechnologieunternehmen Qiagen hat im zweiten Quartal die Erwartungen erfüllt und die Prognosen für das Gesamtjahr bekräftigt. Wie das im TecDax und an der Nasdaq notierte Unternehmen am Montag mitteilte legte der Überschuss im zweiten Quartal von 8,8 auf 13,8 Mill. Dollar zu. Damit traf der Spezialist für die Aufbereitung von Nukleinsäure die Analystenprognose von 13,7 Prozent. Der operative Gewinn verringerte sich von 22,9 auf 21,6 Mill. Dollar und verfehlte die Schätzungen von 23 Mill. Dollar. Dieser Rückgang geht allerdings rein auf Kosten im Zusammenhang mit den Zukäufen zurück. Ohne diese Belastungen wäre das operative Ergebnis von 25 auf 25,4 Mill. gestiegen.

Beim Umsatz blieb Qiagen leicht unter den Erwartungen. Qiagen weitete das Geschäft von 98,6 auf 100,4 Mill. Dollar aus. Analysten hatten im Schnitt mit 102,28 Mill. Dollar gerechnet. Finanzvorstand Roland Sackers verwies auf Rückgänge durch den Verkauf der Sparte für synthetische Nukleinsäuren. Ohne den Operon-Umsatz legte Qiagen um 13 Prozent zu.

Qiagen bekräftigte die Jahresprognose, wonach der Umsatz bei 414 bis 422 Mill. Dollar liegen wird und die operative Marge bei 24 bis 26 Prozent. Den Gewinn je Aktie (EPS) sieht der Spezialist für die Aufbereitung von Nukleinsäure bei 0,44 bis 0,47 Dollar. Für das Geschäftsjahr hat Finanzvorstand Roland Sackers ein Betriebsergebnis von 99 bis 110 Mill. Dollar angepeilt.

Das Hauptgeschäft mit Verbrauchermaterialien, (gebrauchsfertigen Tests für den Endverbraucher) hat mit plus 15 Prozent deutlich zugelegt. Daher soll diese Sparte trotz der Zukäufe in angelagerten Bereichen die Hauptsäule von Qiagen bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%