Quartalsbilanz
Danone verdient gut in Asien

Der französische Lebensmittelkonzern Danone hat seine Gewinnprognose für das laufende Jahr nach einem unerwartet deutlichen Umsatzwachstum im dritten Quartal erneut angehoben. Vor allem das sehr gut laufende Getränkegeschäft in Asien habe das Wachstum beschleunigt.

HB PARIS. Der Gesamtjahresgewinn pro Aktie wird den Angaben zufolge voraussichtlich um mehr als die zuletzt angekündigten 15 Prozent wachsen. Dies teilte der Hersteller von Jogurt, Keksen und Mineralwasser am Dienstag mit.Anfang August hatte Danone die Prognose von zuvor mindestens zehn Prozent schon einmal erhöht.

Der Umsatz auf vergleichbarer Basis lag von Juli bis September 9,5 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten ein Plus von 8,1 Prozent erwartet. Für die ersten neun Monate des Jahres blieb die Umsatzentwicklung mit einem Wachstum auf 10,772 Mrd. Euro von zuvor 9,853 Mrd. hinter den Erwartungen zurück. Diese hatten bei 10,854 Mrd. Euro gelegen.

Bei der Gewinnmarge prognostiziert das Unternehmen für das Gesamtjahr eine Verbesserung nahe dem unteren Ende der bisher genannten Spanne. Im August hatte es eine Steigerung um 20 bis 40 Basispunkte angekündigt.

Die Danone-Aktie kostete am Mittag in Paris mit 111,30 Euro etwas weniger als am Vortag. In der vorigen Woche hatte ihr Kurs einen Rekordstand von 113,70 Euro erreicht. Seit Jahresbeginn stieg er um 26 Prozent und wurde dabei von Spekulationen getrieben, das Unternehmen könne zum Ziel eines Übernahmeversuchs werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%