Quartalsbilanz
Johnson & Johnson wächst weltweit

Der amerikanische Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson hat im dritten Quartal und den ersten neun Monaten weltweit solide Geschäftsergebnisse in allen Bereichen verbucht. Der Quartalsgewinn stieg um 8,7 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar.

HB NEW BRUNSWICK. Das Unternehmen erhöhte seinen Umsatz von Juli bis September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,9 Prozent auf 13,3 Milliarden Dollar (10,6 Mrd Euro). Dabei legte Johnson & Johnson mit Sitz in New Brunswick (US-Bundesstaat New Jersey) im heimischen Markt um 7,5 Prozent und im Ausland um 8,5 Prozent zu, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. In Europa wuchs der Umsatz von Johnson & Johnson um 8,3 Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar.

Der Pharmaumsatz erhöhte sich um 7,8 Prozent auf 5,9 Milliarden Dollar, der Umsatz mit medizintechnischen und Diagnoseprodukten um 7,1 Prozent auf fünf Milliarden Dollar und der Umsatz mit Verbraucherprodukten um 10,1 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar.

Jede der Geschäftssparten Pharma, medizinische Produkte sowie Verbrauchererzeugnisse habe zu den soliden Ergebnissen des dritten Quartals beigetragen, betonte Konzernchef William C. Weldon. Johnson & Johnson verdiente in den ersten neun Monaten dieses Jahres 8,9 (Vorjahr: 8,0) Milliarden Dollar oder 2,99 (2,65) Dollar je Aktie und erhöhte den Umsatz um 4,6 Prozent auf 39,6 Milliarden Dollar. Der Quartalsgewinn je Aktie stieg auf 94 (85) Cent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%