Quartalsbilanz
Linde macht sich hübsch für BOC

Der Wiesbadener Technologiekonzern Linde hat seine Anleger mit einem satten Gewinnsprung im ersten Halbjahr erfreut. Gewinn, Vorsteuerergebnis, Umsatz und Auftragseingang – alle Zahlen scheinen nur die Richtung nach oben zu kennen. Linde habe alle Herausforderungen im Vorfeld der BOC-Übernahme erfolgreich gemeistert, sagte Konzernchef Reitzle.

ap WIESBADEN. Der Jahresüberschuss verbesserte sich deutlich um 32,4 Prozent auf 270 Mill. Euro, das Vorsteuerergebnis stieg um 31,8 Prozent auf 423 Mill. Euro. Auch bei Umsatz und Auftragseingang zeigten die Zahlen der Technologiekonzerns nach oben, der erst kürzlich den britischen Gashersteller BOC für 15 Mrd. Euro übernommen hatte.

„Das Besondere an diesem Halbjahr ist, dass wir das operative Geschäft kontinuierlich verbessert und gleichzeitig die zusätzlichen Herausforderungen im Vorfeld der angestrebten BOC-Transaktion erfolgreich gemeistert haben“, erklärte Vorstandschef Wolfgang Reitzle am Freitag bei der Präsentation der Halbjahreszahlen. Zugleich bekräftigte er die Prognose für das Gesamtjahr, wonach Umsatz und Ergebnis über dem Vorjahr liegen sollen.

Der Umsatz stieg den Angaben zufolge im ersten Halbjahr um 10,7 Prozent auf 4,991 Mrd. Euro, dabei legte der Auslandsumsatz um 11,9 Prozent auf 4,011 Mrd. Euro zu. Im Inland wurde ein Plus von 6,1 Prozent auf 980 Mill. Euro verzeichnet. Der Auftragseingang lag mit 5,391 Mrd. Euro um 10,4 Prozent über dem Vorjahreswert.

Den Angaben zufolge trugen alle Geschäftsbereiche zu dem guten ersten Halbjahr bei. Die einzelnen Sparten hätten ihre Ertragskraft jeweils überproportional verbessert.

Der größte Bereich, das Gasgeschäft erhöhte seinen Umsatz um 8,8 Prozent auf 2,388 Mrd. Euro. Das Ergebnis (Ebit) legte um 16 Prozent auf 385 Mill. Euro zu. Das Segment Anlagenbau musste einen minimalen Umsatzrückgang auf 721 Mill. Euro hinnehmen, konnte sein Ebit aber um 27,3 Prozent verbessern. Das Geschäft mit Gabelstaplern erhöhte seinen Umsatz deutlich um 15,9 Prozent auf 1,933 Mrd. Euro. Das Ebit verbesserte sich überproportional um 48,7 Prozent auf 116 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%