Quartalsergebnis
Optionsgeschäft belastet Salzgitter-Bilanz

Das Quartalsergebnis von Deutschlands zweitgrößtem Stahlhersteller Salzgitter hat durch Kurssicherungsgeschäfte für die Beteiligung an dem französischem Röhrenhersteller Vallourec einen Dämpfer erfahren.

HB FRANKFURT. Die im Januar abgeschlossenen Optionsgeschäfte führten zu einem Buchverlust von 170 Millionen Euro, wovon 148 Millionen auf das erste Quartal entfielen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Bei dem Minus handele es sich aber um einen rein buchtechnischen Verlust, betonte das Unternehmen. Die Kurssicherungsgeschäfte liefen noch bis zu 36 Monaten. Bei einem über den Erwartungen liegendem operativem Vorsteuergewinn des Konzerns von rund 150 Millionen Euro bleibe unter dem Strich im ersten Quartal ein kleiner Betrag über Null übrig, sagte ein Firmensprecher.

Hintergrund des Buchverlustes sei der starke Anstieg des Kurses der Vallourec-Aktie, von dem Salzgitter letztlich profitiere. Der niedersächsische Stahlproduzent hält gut 17 Prozent an seinem französischen Partner. Die Vallourec-Aktie erreichte am Donnerstag bei 924,50 Euro ein Jahreshoch und schloss den Handel mit einem Plus von knapp neun Prozent bei 912,50 Euro. Vor einem Jahr war das Papier noch für 158,50 Euro zu haben gewesen. Die Aktie von Salzgitter war am Donnerstag mit einem Plus von 5,8 Prozent auf 65,07 Euro aus dem MDax-Handel gegangen.

Salzgitter hatte für das laufende Jahr bereits angekündigt, den Gewinn des Vorjahres voraussichtlich nicht mehr zu erreichen. 2005 hatte das Unternehmen den Vorsteuergewinn auf 941 Millionen Euro fast verdreifacht und unter dem Strich 842 Millionen Euro verdient. Da sich das Stahlgeschäft „normalisieren“ werde, hatte Salzgitter aber Ende März einen „spürbar verminderten“ Vorsteuergewinn in Aussicht gestellt. Das erste Quartal hatte Konzernchef Wolfgang Leese aber kürzlich noch als „sensationell“ bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%