Quartalsgewinn gesteigert
3M überrascht positiv

Der schwache Dollar und Kostensenkungen haben dem US-Mischkonzern 3M im zweiten Quartal einen überraschend deutlichen Gewinnanstieg beschert. Das Unternehmen hob zudem seine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr an.

Reuters CHICAGO. Der in St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota ansässige Konzern, dessen Produkte von Klebezetteln über Topfschwämme bis zu Glasfaserverbindungen reichen, teilte am Montag mit, der Netto-Gewinn sei auf 619 Mill. Dollar oder 1,56 Dollar pro Aktie von 466 Mill. Dollar vor einem Jahr gesteigert worden. Das Ergebnis übertraf die eigenen Erwartungen von 1,47 bis 1,53 Dollar je Aktie und die Prognosen der Analysten, die im Schnitt 1,51 Dollar vorausgesagt hatten.

Der Umsatz nahm um 10,1 % auf 4,58 Mrd. Dollar zu. Dabei ergab sich in sechs der sieben Geschäftsfelder ein Anstieg der Erlöse. Auf den schwachen Dollar führte 3M 4,6 Prozentpunkte des Umsatzplus zurück. Die Dollar-Kursverluste der vergangenen Monate erhöhen für US-Konzerne den Dollar-Wert der im Ausland erzielten Einnahmen.

3M, deren Aktien im Dow-Jones-Index gelistet sind, blickt nun auch optimistischer auf die Geschäftsentwicklung im Gesamtjahr. Das Unternehmen schraubte seine Gewinnerwartungen auf 5,75 bis 5,90 Dollar je Aktie nach oben. Zuvor hatte 3M 5,65 bis 5,85 Dollar je Anteilsschein für 2003 prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%