Quartalsgewinn verdreifacht
Volvo mit schweren Lkw gut in Fahrt

Der weltweit zweitgrößte Lastwagen-Hersteller AB Volvo rechnet in Nordamerika mit einer sukzessiven Erholung des Marktes für schwere Lkw. Bereits im ersten Quartal hat der Konzern seinen Vorsteuergewinn mehr als verdreifacht und die Erwartungen deutlich übertroffen.

HB STOCKHOLM. In den ersten drei Monaten erzielte das schwedische Unternehmen einen Vorsteuergewinn von 2,88 Mrd. schwedischen Kronen (rund 314 Mill. €) nach 757 Mill. Kronen im Jahr zuvor, wie Volvo am Freitag mitteilte. Erwartet worden war ein Gewinn von 2,02 Mrd. Kronen. Gestützt von einer weltweiten Erholung des Marktes für Lastwagen übertraf auch der Umsatz mit 45,49 Mrd. Kronen die Erwartungen von 43,8 Mrd. Kronen. „Die Zahlen sehen sehr stark aus“, sagte Adam Jonas, Analyst von der Investment Bank Morgan Stanley. Volvo-Aktien notierten nach Veröffentlichung der Zahlen um 4,5 % höher bei 270 Kronen.

Das in allen Geschäftsbereichen gesteigerte Ergebnis sei durch die starke Nachfrage nach neuen Produkten und Rationalisierungsmaßnahmen erzielt worden, sagte Volvo-Chef Leif Johansson. „Angesichts des starken Auftragseingangs bei schweren Lastwagen in Nordamerika während der vergangenen beiden Quartale, rechnen wir mit einer anhaltenden Erholung des Marktes und erwarten einen Anstieg 2004 auf 230 000 bis 240 000 Fahrzeuge.“ In Westeuropa sei mit einem Anstieg um fünf bis sechs Prozent auf ein Niveau von 230 000 Lastwagen zu rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%